Diagnose Enddarmkrebs: Nach langer Klinik-Odyssee
endlich nach Hause.

Herr Meyer wurde mit einer Dickdarmentzündung zur Operation in ein Krankenhaus gebracht. Dort diagnostizierte man ein Enddarmkarzinom, das Metastasen in Dick- und Dünndarm gestreut hatte. Der Dickdarm sowie der größte Teil des Dünndarms mussten vollständig entfernt und ein künstlicher Darmausgang gelegt werden.

Der Klinikaufenthalt erstreckte sich über neun Monate, davon verbrachte Herr Meyer wegen Komplikationen etwa ein halbes Jahr auf der Intensivstation. Auch mehrere Reha-Versuche mussten nach kurzer Zeit abgebrochen werden – eine sowohl physische, als auch psychische Belastung für Herrn Meyer und dessen Familie.

Persönlich beraten: In dieser Situation beauftragte uns die Klinik mit der Hilfe für Herrn Meyer. In den Gesprächen vor Ort machten wir Herrn Meyer mit uns und unserer Arbeit vertraut. Gleichzeitig setzten wir uns durch einen engen Kontakt zu seinen Ärzten und Pflegern über seinen Krankheitsverlauf und die bereits ergriffenen therapeutischen Maßnahmen in Kenntnis.

Optimal vorbereiten: Neben der medizinischen Vorbereitung kümmerten wir uns im Vorfeld auch um einen geeigneten Pflegedienst. Mit den Kollegen der ambulanten Versorgung besprachen wir zunächst den vorgesehenen Therapieplan für Herrn Meyer. Im Anschluss koordinierten wir alle notwendigen Schritte für die häusliche Pflege, damit Herr Meyer nach Hause kommen konnte.

Zu Hause versorgen: Nach seiner Entlassung konnten wir die Therapie im häuslichen Umfeld nahtlos fortführen. Zwei- bis dreimal wöchentlich besuchten wir Herrn Meyer und kontrollierten seine Blutwerte. So blieb er unter regelmäßiger Beobachtung. Außerdem konnten wir in Absprache mit seinem Hausarzt schnell und angemessen auf Veränderungen seines Krankheitsbildes reagieren.

Herr Meyer war wieder zu Hause angekommen und seine lange Klinik-Odyssee beendet.

Sie haben Fragen oder wünschen weiterführende Informationen über inocura oder zu unseren Leistungen? Kontaktieren Sie uns, schreiben Sie uns eine E-Mail an mail@inocura-bw.de oder rufen Sie uns an 07183 30778-0.